Realschule

Die Realschule

Die Realschule

SMV - Was ist das?

Die SMV ist eine Abkürzung und steht für „Schülermitverantwortung“. Bei der SMV geht es darum - wie der Name schon sagt - den Schülerinnen und Schülern ein Stück „Mitverantwortung“ am schulischen Alltag und an seiner Gestaltung zu geben. Konkret heißt dies: Schülerinnen und Schüler sollen mitreden und mitentscheiden!

Warum ist es wichtig, sich zu engagieren?

Die meiste Zeit des Tages verbringen wir in der Schule, in der wir alle Fähigkeiten und Kompetenzen für unser späteres Leben erlernen. Damit die Schule zu einem angenehmen Lern- und Erfahrungsort wird, sollten die Schülerinnen und Schüler mitentscheiden dürfen, wie dieser Ort aussehen soll und welche Aktionen den Schulalltag zusätzlich bereichern sollen.

Wer gehört zur SMV?

Zu Beginn des Schuljahres werden in allen Klassen zwei Klassensprecher/innen gewählt. Diese Schülerinnen und Schüler erhalten durch diese Wahl eine große Aufgabe: Sie vertreten die Interessen der Klasse und übernehmen die Verantwortung, dieses Amt gewissenhaft auszuführen. Die SMV setzt sich nun aus allen gewählten Klassensprecherinnen und Klassensprechern sowie zwei Verbindungslehrerinnen zusammen.

In der ersten Vollversammlung werden des Weiteren die Unterstufensprecher, die die Belange der Klassenstufe 5-7 vertreten und die Schülersprecher gewählt. Die Aufgaben der Schülersprecher beziehen sich darauf, die Interessen aller Schüler gegenüber der Schulleitung, der Lehrerschaft und den Eltern zu vertreten und die Schule bei verschiedenen Veranstaltungen zu repräsentieren. Die Verbindungslehrerinnen beraten und unterstützen die SMV bei ihrer Arbeit.

Hier geht's direkt zu den Gesichtern der neuen SMV.