Termine

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Startseite

Herzlich willkommen auf der Homepage der
Markgrafen-Grund- und Realschule Emmendingen


Hier finden Sie die Unterrichtsmaterialien für Ihre Kinder.

Unterrichtsmaterialien für Grundschulförderklasse, Grundschule und Realschule


Bewegung ist wichtig!


Stadt Emmendingen – Informationen zur Notbetreuung


Aktuell: 27.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

nach den Pfingstferien beginnt für alle der Präsenzunterricht in der Schule.

Wir freuen uns sehr, alle Klassenstufen nach dieser langen und für alle herausfordernden Zeit endlich wieder begrüßen zu dürfen.

·         Der Unterricht findet für die Klassen 1 bis 9 in halben Klassen (Bezeichnung beispielsweise 4a-1 und 4a-2) statt. Die Einteilung der Klassengruppen ist erfolgt und wird in den kommenden Tagen durch die Klassenteams auf den üblichen Kommunikationswegen bekanntgegeben. An dieser Einteilung kann nichts mehr verändert werden. Sie bleibt bis zum Ende des Schuljahres bestehen.

·         Die Teilgruppen (Teilklassen) werden im wöchentlichen Wechsel unterrichtet. Teilgruppen, die zu Hause sind, erhalten in der Woche des Präsenzunterrichts Aufgaben, die sie in dieser Woche zu Hause erledigen werden.

·         Die Wocheneinteilung:               
KW 25 Teilgruppen 1

KW 26 Teilgruppen 2

KW 27  Teilgruppen 1

KW 28 Teilgruppen 2

KW 29 Teilgruppen 1

KW 30 Teilgruppen 2


Die Planung für die letzten drei Tage des Schuljahres wird zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

·         Unterrichtszeiten GS:
Klassen 2 und 4   8:00 – 10:15

Klassen 1 und 3   10:30 – 12:45

Unterrichtszeiten RS:

Klassen 7, 8a/b und 9   7:30 – 9:45

Klassen 5, 6 und 8c/d   10:05 – 12:20

Sie erkennen an den Zeiten, dass wir darauf bedacht sind, dass sich die unterschiedlichen Teilgruppen möglichst wenig begegnen. Mit diesem System haben wir gleichzeitig weniger Kinder beisammen, als im Augenblick mit den kompletten Stufen 9, 10 und 4.

·         Die Kinder versammeln sich morgens auf dem Hof und werden von Ihren Lehrkräften abgeholt. Ich möchte Ihnen empfehlen, dass Sie mit Ihren Kindern vereinbaren, auf dem Weg zu den Klassenzimmern und beim Verlassen der Schule Mundschutz zu tragen. Bitte reden Sie mit Ihren Kindern über die einzuhaltenden Hygienemaßnahmen und den notwendigen Abstand zueinander. Wir werden das Vorort selbstverständlich auch tun.

·         Die Klassen haben keine Hofpausen sondern bleiben für die drei Schulstunden in den Zimmern, die regelmäßig gut gelüftet werden. Kleine Pausen werden nach Bedarf im Klassenzimmer gemacht.

·         Es gibt keinen Kioskverkauf und kein Mittagessen. Der Sanitätsdienst der Schule ist nicht aktiv. Kinder, die sich nicht wohlfühlen, sollen bitte nicht in die Schule kommen.

·         Der Stundenplan wird sich am bislang bestehenden Stundenplan orientieren, so dass es von Klasse zu Klasse zu Unterschieden in den Fächern und den Stundenzahlen kommen kann. Die Konzentration auf Kernfächer ist nicht möglich, da wir nicht genügend Kernfachlehrkräfte haben, die den doppelten Bedarf aufgrund der Klassenteilung abdecken können. Außerdem wollen wir bewusst auch das Augenmerk auf die Fächer richten, die bislang wenig oder gar nicht zum Zug kamen. Alle Fächer sind wichtig! Die Stundenpläne werden vermutlich zum Wochenende mitgeteilt.

·         In den letzten sechs Wochen des Schuljahres dürfen Klassenarbeiten und Tests geschrieben werden, sofern die schulrechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Das bedeutet, dass für eine Klassenarbeit die Phasen der Erarbeitung, Vertiefung und Übung durchlaufen sein müssen. Selbst wenn in einem Fach nur noch mündliche Noten erfasst werden können, kann zusammen mit den Leistungsfeststellungen des ersten Halbjahres eine Zeugnisnote erstellt werden. Fächer, die nun gar nicht mehr unterrichtet werden können, erhalten einen Zeugniseintrag, sofern im ersten Halbjahr Noten erstellt wurden. Sollte das nicht der Fall sein, wird es für dieses Fach keinen Zeugniseintrag geben.
Die Ministerin hat darüber hinaus festgelegt, dass es in diesem Schuljahr keine Nichtversetzung geben wird, selbst wenn die Notenlage es ergeben würde. Alle Schüler*innen werden also zum kommenden Schuljahr in die nächst höhere Klassenstufe versetzt. Nur für den Übergang in die 7. Klasse entscheidet die Klassenkonferenz auf Basis der Noten und dem Gesamtblick auf die beiden ersten Schuljahre, ob ein Kind die 7. Klasse im G-Niveau oder im M-Niveau besuchen wird.

·         Für die Kinder der Grundschulförderklasse gibt es einen gesonderten Elternbrief mit allen notwendigen Informationen.

·         Den Schülern der 10. Klassen wird das Unterrichtsangebot für den Zeitraum bis zur Notenbekanntgabe am 08.07.20 mitgeteilt. Nach Wahl der mündlichen Prüfungsfächer am 10.07.20 werden diejenigen Schüler*innen, die sich für eine mündliche Prüfung entscheiden, eine spezielle Prüfungsvorbereitung erhalten. Informationen zu diesem Ablauf und den entsprechenden Zeiten wurden allen Schüler*innen der 10. Klassen am heutigen Tag (27.05.2020) ausgeteilt.

·         Wir werden unmittelbar nach den Pfingstferien in die Planung gehen, wie wir trotz aller Einschränkungen mit unseren 10ern einen würdevollen und feierlichen Abschluss ihrer Realschulzeit begehen können. Selbstverständlich werden wir die Schüler und Schülerinnen und die Elternvertretung in diesen Prozess mit einbeziehen.

·         Viele Fragen finden Sie beantwortet auf der FAQ-Seite des Kultusministeriums.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen

Sie können mich aber auch gerne über Ihre Elternvertretung kontaktieren.

Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft für die konstruktive Zusammenarbeit und für ihre Geduld und Ausdauer, die in den vergangenen Wochen auf die Probe gestellt wurde.

Lassen Sie uns bitte auch die kommenden Wochen entsprechend gestalten. Es braucht sicherlich etwas Gelassenheit und Zuversicht, bis sich alles eingespielt hat.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Degelmann                                                               

Rektor

______________________________________________________________________________

20.05.2020

Schreiben von Kultusministerin Eisenmann an die Eltern zum Schulstart nach Pfingsten

15.05.2020

Wiederaufnahme des Unterrichts an der Grundschule
Schreiben des Kultusministeriums


08.05.2020

Grundschulen Anlage_Hygienehinweise_Schulen

02.05.2020

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs



Liebe Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

hier ein Schreiben der Ministerin zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs in der Grundschule.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolfgang Degelmann

Rektor


28.04.2020 09:00

Liebes Kollegium, liebe Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

hier die Ausführungen bezüglich unseres Neustarts am Montag:

·         Alle Klassen sind in halber Größe verplant, außer der Klasse 9d mit 20 SuS. Entsprechend haben wir einen großen Raumbedarf. Die Lk-Tandems haben fast immer den ursprünglichen Fachlehrer der Klasse mit an Bord. Der bestimmt für beide Gruppen die Arbeit und spricht das mit dem Tandempartner ab. Während der Stunden wechseln die Lehrkräfte auch die Gruppen, damit nicht eine Gruppe ausschließlich mit der „Ursprungslehrkraft“ zu tun hat.

·         Zeiten:                10er 7:30 – 9:00 und 9:20- 10:50,                             9er 8:20-9:50 und 10:10-11:40

·         Die Klassen versammeln sich am ersten Tag im Pausenhof mit ausreichend Abstand und erhalten von der Schulleitung eine Einweisung, bevor es in die Zimmer geht.

·         Grundsätzlich werden die einzelnen Klassen morgens von dem ersten LK-Tandem im Pausenhof abgeholt und in die Klassenzimmer geleitet.

·         Die G-Niveau-SuS haben alle drei Kernfächer mit je 4 Std. separat. Die restlichen Stunden sind sie in Ihrer „Halbgruppe“.

·         Der Pausenhof wird aufgeteilt: Die a/b-Klassen verweilen auf dem unteren Teil des Hofes bei den Tischtennisplatten, die c/d-Klassen bleiben bitte im oberen Teil des Hofes, also dem „Innenhof“. 

·         Bitte sorgen Sie in den Zimmern dafür, dass die Sitzordnung nicht verändert wird. Gruppen- und Partnerarbeit ist laut Ministerin verboten.

·         Bitte lüften Sie mehrmals am Tag ausgiebig und weisen immer wieder auf die Regeln von Abstand und Hygiene hin. Handtuch- und Seifenhalter werden gerade in den Zimmern montiert.

·         Bitte empfehlen Sie den SuS zumindest für die Pause das Tragen der Schutzmasken. 

·         Bitte lassen Sie nur einzeln und spärlich die SuS auf die Toilette. In der Pause werden wir auf die Frequentierung der Toiletten achten müssen, ebenso auf die Wege im Haus, die einzuhalten sind. Detailinfos folgen.

·         SuS, die sich unwohl fühlen, werden über die Schulleitung sofort nach Hause geschickt. Der Sanidienst entfällt.

·         Das Schulcafé und der Kiosk bleiben geschlossen.

·         Bitte sorgen Sie dafür, dass die 10er sich bis 11.05.2020 schriftlich melden, wenn Sie die Prüfung zum Nachtermin schreiben wollen.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolfgang Degelmann

Rektor


Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

bitte beachten Sie folgendes Schreiben der Ministerin zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab dem 04.05.2020:

Hier eine Zusammenfassung zur Wiederaufnahme des Unterrichts:

Ich weise darauf hin, dass die Notbetreuung auf die 7. Klassenstufe ausgeweitet wird.

Wolfgang Degelmann

Rektor


17.04.2020  09:30

Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

leider haben wir noch keine Konkretisierung der Vorgaben durch die Ministerin. Dennoch möchte ich Sie informieren, was die bislang verlautbarten Maßnahmen für unsere Schule bedeuten:

  1. Ab dem 04.05.2020 werden alle Schüler*innen der 9. und 10. Klassen die Schule wieder besuchen. Ebenso werden die Schüler*innen im G-Niveau der 8. Klassen zur Schule kommen dürfen, weil sie aller Voraussicht nach im kommenden Jahr die Hauptschulprüfung in der Realschule absolvieren werden.
  2. Wir werden die Pläne so gestalten, dass sich möglichst wenig Berührungspunkte der Klassen ergeben durch einen gestaffelten Plan und eventuell einem Einbahnwegeplan. Selbstverständlich müssen hygienischen Maßnahmen ergriffen werden.
  3. Der Unterricht wird in halben Klassen überwiegend in den Kernfächern erfolgen. Wir prüfen, ob wir zumindest für die 10er die Stundenzahl in den Kernfächern von 4 auf 6 Stunden erhöhen können.
  4. Die Kinder der Grundschule müssen weiterhin zu Hause bleiben.
  5. Die Notbetreuung für Kinder von Eltern systemrelevanter Berufsgruppen wird weiter erfolgen. Bitte melden Sie sich hierzu bei uns in der Schule an.
  6. Alle anderen Schüler*innen erhalten wieder Aufgaben von den Lehrkräften soweit das noch sinnvoll zu bewerkstelligen ist. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei 750 Kindern unserer Schule ein Postfachsystem wie es in kleinen Grundschulen teilweise gehandhabt wird, nicht umsetzbar ist. Ich weiß, dass viele Schüler*innen, die ein Feed Back von der Lehrkraft wünschen, ihre Aufgaben abfotografieren und digital zuschicken.

Sie erfahren es unverzüglich, wenn wir Neuigkeiten haben.

Abschließend möchte ich meine Zuversicht zum Ausdruck bringen. Die Ministerin hat bislang alles sehr gut geregelt und die Sicherheit unserer Kinder steht an erster Stelle bei möglichst großer Entlastung des Gesamtsystems. Berücksichtigt werden die Prüflinge, damit diese Schüler*innen für ihre weitere Bildungsbiografie möglichst keine Nachteile erfahren.

Ich bin mir bewusst, dass dies gerade für unsere Kinder, die am wenigsten bedroht, aber von den Maßnahmen am stärksten betroffen zu sein scheinen, eine sehr harte Zeit ist. Dennoch müssen wir diese Phase durchhalten und dürfen nicht zu frühzeitig Lockerungen einführen, wenn wir die bislang positive Tendenz nicht gefährden wollen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Energie, Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Wolfgang Degelmann

Rektor


Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen,

folgende Dokumente könnten für Sie relevant sein:

Offener Brief der Schulsozialarbeit unserer Schule:

Zusammenfassung zu Änderungen bezüglich Prüfungen und Leistungsmessungen an der Realschule im laufenden Schuljahr (Stand 29.03.2020):

Termine und Vereinfachungen bezüglich der Abschlussprüfungen an Realschulen (Stand 27.03.2020):

Termine und Vereinfachungen

Erweiterung der Berufsgruppen für die Notbetreuung an unserer Schule (Stand 23.03.2020):

Notbetreuung

Schreiben zur Verschiebung der Abschlussprüfungen (Stand 20.03.2020):

Abschlussprüfungen

Allgemeine Informationen zur Schließung der Schulen (Stand 14.03.2020):

FAQ zur Schließung der Schulen

MD_Schreiben_Handlungshinweise_für_Schulen


23.03.2020  12:45 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen der Markgrafenschule,

immer wieder kommt die Frage auf, wie viele Aufgaben die Schülerinnen und Schüler (SuS) abarbeiten sollen. Manchmal scheint gar ein Belastungsmoment dadurch zu entstehen, weil die Lehrkräfte sehr viele Aufgaben zur Verfügung gestellt haben.

Das ist so natürlich nicht intendiert sondern eher gut gemeint für eine vermeintlich lange Zeit ohne Schule. Alle Aufgaben sollten mit Augenmaß und Sinnhaftigkeit erledigt werden.

Da es sich bei der Erledigung von Aufgaben um eine sehr individuelle Angelegenheit handelt, jedes Kind hat sein eigenes Arbeitstempo, kann ich Ihnen nur allgemeine Empfehlungen geben:

  1. Es lohnt sich, mit Ihren Kindern verbindliche Vereinbarungen zu treffen, die die Arbeit der SuS strukturiert. So ist es beispielsweise sinnvoll, zwei oder drei Arbeitsintervalle zu bestimmen, die durch ausreichend Pause und der Möglichkeit zu Bewegung (siehe Beitrag von ALBA-Berlin) und Entspannung unterbrochen sind.  Je nach Alter kann ein Arbeitsintervall zwischen einer halben Stunde (Grundschule) und bis zu 1,5 Stunden (Klassen 9 und 10) dauern.
  2. Im Zweifelsfall lohnt eine Rücksprache mit dem Klassenlehrerteam  auf dem vereinbarten Kommunikationsweg.
  3. SuS der 10. Klassen sollten sich auf die Kernfächer Mathematik, Deutsch und Englisch konzentrieren. Die Pläne des Ministeriums zur Prüfung finden Sie in der Nachricht vom 20.03.2020.
  4. Die Begleitung der SuS durch Ihre Eltern ist unerlässlich. Weniger im Sinne von Kontrolle, die schadet allerdings auch nicht, als im Sinne von Teilnahme und Unterstützung. Auch das wird je nach Altersgruppe mehr oder weniger intensiv von Nöten sein.

Mit besten Grüßen

Wolfgang Degelmann

Rektor


23.03.2020  12:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Schüler*innen der 10. Klassen der Markgrafenschule,

entsprechend den Plänen des Ministeriums zur Verschiebung der Abschlussprüfung haben wir gemeinsam mit unserer Partnerschule in Denzlingen zwei Termine verschoben:

  1. Die Einreichung der Noten (Jahresleistungen) durch die Lehrkräfte in D, M, E statt 02.04.2020  erst am Montag 11.05.2020
  2. Die Bekanntgabe der Jahresleistungen der 10. Klassen in D, M, E statt 20.04.2020 erst am Donnerstag 14.05.2020.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Degelmann

Rektor


19.03.2020  12:30 Uhr

Wichtig!!!

Sehr geehrte Eltern der Schüler*innen der Klassen 8 bis 10 der Markgrafenschule,

mit Entsetzen erfahre ich, dass auch unsere Schüler*innen sogenannte „Corona-Partys“ (welch zynischer Begriff!) feiern, bei denen offensichtlich ordentlich Alkohol fließt. Scheinbar ist bei den Jugendlichen der Ernst der Lage nicht angekommen und ich zweifle an der Reifeentwicklung derjenigen, die zu diesen Partys gehen.

An Sie als Eltern möchte ich eindringlich appellieren es nicht zuzulassen, dass Ihre Kinder an diesen Feiern teilnehmen. Die gestrige Ansprache unserer Bundeskanzlerin war eindeutig und klar und nicht falsch zu verstehen. Gerade solche Feiern sind der Garant dafür, dass das Virus sich schnell und weit verbreitet. Die einfach klingende Aussage unserer Bundeskanzlerin „Halten Sie sich an die Regeln“ trifft genau das Gebot der Stunde.

Ich möchte Sie auffordern, Ihrer Verantwortung gerecht zu werden und dafür zu sorgen, dass sich Ihre Kinder an die Regeln halten und nicht zu solchen Partys gehen. Es darf diesbezüglich keine Bagatellisierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Degelmann

Rektor


Die Einschätzung der Risikogebiete erfolgt durch das Robert-Koch-lnstitut und ist aktuell über die Homepage des Robert-Koch-lnstituts über den Link abrufbar

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Hier Informationen der Stadt Emmendingen, die das Vorgehen des Schulträgers beschreiben.

  • Mitarbeitende, die in einem vom Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärten Gebiet waren, bleiben zuhause, bis seit dem Tag ihrer Rückkehr 14 Tage vergangen sind.
  • Kinder, die in einem vom Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärten Gebiet waren, bleiben zuhause, bis seit dem Tag ihrer Rückkehr 14 Tage vergangen sind.
  • Wenn bei einem Mitarbeitenden oder einer mit ihm/ihr im gleichen Haushalt lebenden Person eine Infektion festgestellt wird, werden wir die Einrichtung bis auf weiteres schließen müssen.
  • Wenn bei einem Kind, das in einer unseren Kita betreut wird, oder einer mit ihm/ihr im gleichen Haushalt lebenden Person eine Infektion festgestellt wird, werden wir die Einrichtung bis auf weiteres schließen müssen.

Aktuelle Infos

Homeschooling-Collage 1b

Homeschooling-Collage 1b

#markgrafenklopapierchallenge

Elternunterstützung

Elternunterstützung

Herzlichen DANK

allen Eltern, die uns bei der Umsetzung der Hygienemaßnahmen unterstützen.So sind alle unsere Schülerinnen und Schüler und unser gesamtes Personal gut geschützt.

[ mehr ]

Sonnenblumen, Kresse und Co.

Sonnenblumen, Kresse und Co.

Freitag, 17. April, der letzte Tag der Osterferien. Um 8 Uhr füllt sich das Schülercafé so langsam. Die Kinder sind heute später dran als sonst, aber schließlich sind ja auch Ferien. Ein Junge, Luka, hat heute Geburtstag und zeigt seine mitgebrachten Geburtstagsgeschenke.

Gemütlich begrüßen sich alle und beginnen sehr entspannt, Lego zu bauen, [ mehr ]

Mit einem Lächeln vom Wohnbereich 1

Hallo iebe Klassen der Markgrafen Grund und Realschule 😊

Vielen lieben Dank für eure geschrieben Briefe und für die selbstgemalten Bilder 😊

Alle unser Bewohner haben sich sehr darüber gefreut und ihr habt es wirklich geschafft uns allen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Leider können unsere Bewohner nicht mehr alle schreiben und haben es teilweise auch [ mehr ]